Road To Frankfurt 2:48h #18

4 Wochen noch dann zählt es. Dafür wurde diese Woche wieder fleißig gelaufen und ein bisschen geradelt.

Die Zahlen der Woche:
Laufen: 84,3km
Radfahren: 62,6km
Schwimmen:
Athletik/Dehnen: 2x

Meine Trainingswoche began wieder am Dienstag. Montag habe ich wieder die Beine hochgelegt und nur etwas gedehnt. Außerdem hatte ich vom letzten Wochenende noch etwas zu tun gehabt und so brauchte der Körper einfach noch Zeit.

Am Dienstag also fühlten sich die Beine dann schon wieder deutlich besser an und so ging das Training am Morgen auch locker von der Hand.

fullsizeoutput_17c6

Abends gab es dann noch eine Runde Athletik bevor es am Mittwoch wieder weiter ging. Da war ich dann wieder etwas länger unterwegs, wobei es schon schrecklich neblig und selbst mit Stirnlampe die Sicht schon deutlich eingeschränkt war.

fullsizeoutput_17c4.jpeg

Abends ging es dann nochmal für eine Stunde auf die Rolle. Ein bisschen zwiften, was mal wieder eine Menge Spaß gemacht hat. Eigentlich ist reines Rolletraining ja normalerweise echt Öde, aber durch Zwift ist es echt schön abwechsreich und kurzweilig.

ql4v87WHRqG81ZJOBu9UaQ

Nach den 2 Einheiten am Mittwoch habe ich am Donnerstag auch wieder nur ein bisschen Athletik absolviert und die Beine hochgelegt. Pausen darf man schließlich auch nicht vergessen.

Freitag wurde es dann Nass. Ich glaube in der ganzen Vorbereitung der letzten Wochen war das der erste Lauf wo es geregnet hat. Dafür am Freitag dann so richtig. Ob es nun an der Form lag oder am Regen, für einen flotten Lauf hat es allemal getaugt.

fullsizeoutput_17c3

Am Samstag wurde es dann wieder Lang. 32km in einem schönen Tempo, dazu mal eine ganz andere Strecke im „Güstrower Hinterland“. Der Lauf lief so super, da war ich am Ende richtig Happy und das bringt Selbstvertrauen für den Frankfurt-Marathon.

fullsizeoutput_17c2

Abends bin ich dann nochmal für eine Stunde auf die Rolle gegangen um die Beine etwas locker zu fahren. Danach fühlten sich die Beine wieder frisch an.

Heute, am Sonntag ging es dann nochmal gemütlich eine Runde drehen. Knapp 16km ohne Blick auf die Uhr sind es am Ende geworden.

fullsizeoutput_17c5

Im Grunde eine super Woche. Keine Probleme oder sonstiges. Jetzt geht es noch 2 Wochen ordentlich zur Sache und dann ist der Drops gelutscht. 2 lange Läufe soll es nochmal geben (ein 35iger und ein 38iger), wenn alles passt. Am Ende ist es natürlich wichtig gesund und fit am Start zu stehen.

Schauen wir mal.

Stephan

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Road To Frankfurt 2:48h #18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s