Einfach machen.

Ich erwische mich oft beim planen von Unternehmungen, die ich dann doch nicht umsetze. Manchmal mache ich mir selbst ausreden und manchmal kommt einfach etwas dazwischen. Dann nehme ich mir vor, ein Vorhaben nachzuholen – was ich dann häufig doch nicht mache. So plante ich dieses Jahr unbedingt nochmal mit dem Rad nach Rügen zu … Mehr Einfach machen.

Aufregende Zeiten.

Nachdem ist in der letzten Woche darüber berichtet habe, wie es bei mir sportlich langsam wieder zur Normalität zurück geht – freue ich mich jeden Tag aufs Neue wieder schmerzfrei unterwegs zu sein. Da lernt man es erstmal wieder zu schätzen ohne Wehwehchen unterwegs zu sein. Zugegeben, die letzten Monate habe ich trainingstechnisch auf alles … Mehr Aufregende Zeiten.

Unkreativ.

Eigentlich fällt mir immer sofort etwas ein, wenn ich allwöchentlich einen neuen Beitrag für dieses Blog schreibe. Doch im Moment bin ich gerade etwas unkreativ. Auch überlege ich, die wie ich all das Erlebte sortiere und in Textform bringe.  Das ist nämlich manchmal gar nicht so einfach und anders als früher in der Schule, mache … Mehr Unkreativ.

Hallo Sommer.

Oh man, was für ein Wochenende. Ich glaube überall im Land schien die Sonne und ich hoffe auch ihr habt das Wetter genutzt. Die letzten zwei Tage standen bei mir ganz im Zeichen des Radfahrens. Unter der Woche war das Wetter ja eher Mau und da blieb nur die Rolle. Und auch wenn am Ende … Mehr Hallo Sommer.

Trübheit.

Der Titel passt ja wunderbar zu dem aus der letzten Woche. Dabei geht es mir ganz gut und eigentlich wollte ich auf dieses trübe Winterwetter hinaus. Denn die letzten Tage zeigte sich hier die Sonne kaum und man wurde beinahe jeden Tag nass, weil es immer mal wieder regnete.  So wollte ich gestern eigentlich die … Mehr Trübheit.

Und den Gefahren bewusst?

Ich sitze gerade in der „Viehhalle“, der Veranstaltungshalle unserer Firma. Dazu muss ich kurz erwähnen, der Beitrag zwar am Sonntag erscheint. Die Veranstaltung jetzt findet aber am Samstag statt. Also kurz einen Tag zurückdenken.  Heute bin ich für die Medientechnik zuständig und der Veranstalter möchte gerne, dass über die Dauer der Veranstaltung ein „Techniker“ vor … Mehr Und den Gefahren bewusst?

Ungemütlich.

Das war es, wenn man diese Woche das Wetter so betrachtet hat. Entweder war es kalt und stürmisch oder es hat geregnet. Wie es natürlich immer so ist, scheint jetzt gerade im Moment beim Tippen dieser Zeilen herrlich die Sonne.  Ganz anders heute morgen, als ich bei meinem langen Lauf unterwegs war. Da wechselte sich … Mehr Ungemütlich.

Immer den richten Weg finden.

Der Titel ist eine schöne Anspielung zu gestern. Denn da waren meine Freundin, ihr Cousin, seine Freundin und ich mal wieder in einem sogenannten Escape-Room. In Rostock gibts viele solcher „Abenteuer-Räume“ und dieses Mal mussten wir aus einem Atomreaktor innerhalb von einer Stunde „ausbrechen“. Ich will an dieser Stelle natürlich keine Lösung verraten, aber wir … Mehr Immer den richten Weg finden.

Routine reinbekommen.

Puh… Schluß für heute. Also das Training, denn diese Woche war das erste „richtige“ Triathlontraining seit langer Zeit. Schwimmen, Radfahren, Laufen und Athletik – neben dem Job und der Familie. Aber hey, solang es Spaß macht und die Motivation stimmt klettert man auch Sonntagmorgen bei 0’C und Nebel gerne aufs Rennrad und dreht seine Runde. … Mehr Routine reinbekommen.