Abgelegt.

Schlechte Gewohnheiten kann man ablegen oder ich mich selbst. So geschehen am Mittwochmorgen auf den Weg zur Arbeit. In einer Linkskurve rutschte mein Hinterrad weg und mit dem linken Unterarm versuchte ich den Sturz „sanft“ abzufangen. Bis auf etwas Haut an Knie und Unterarm bliebt zum Glück am Körper alles heil. Mein Orbea Terra kam auch ohne große Blessuren davon. Ein paar Kratzer an der Bremse, am Pedal und der Steckachse.

Nachdem Sturz bin ich auch schnell wieder hoch und zur Arbeit geradelt. Nachmittags über einen kleinen Umweg und herrlichen Sommerwetter wieder heim. Danach die Wunden ordentlich gesäubert und verbunden. Am Freitag war dann die Wunder am Unterarm verschlossen und ich bin wieder aufs Rad.

Soll aber in diesem Jahr reichen mit den Stürzen, denn gerade im Hinblick auf das BBBR in zwei Wochen brauche ich sowas nun wirklich nicht irgendwo in den Böhmischen Schweiz.

Insgesamt kamen in dieser Woche folgende Werte zustande:

Gesamtzeit: 8:11h
Kilometer: 232,6km
Höhenmeter: 1.119hm
Einheiten: 5
Athletik: 1

Ansonsten war in dieser Woche außer Erholung nach der Arbeit nicht mehr so viel los. Am Montag habe ich meine Räder vom Dreck und Staub befreit. Dienstag den Feierabend auf dem Balkon mit Sonne und Buch verbracht und ab Mittwoch dann meine Wunder gepflegt, gelesen und viel geschlafen. Schlaf ist schließlich noch immer die beste Medizin.

Ich habe diese Woche gelesen, dass es Lebensmittel geben soll – die eine Wundheilung begünstigen: Kurkuma, Heidelbeeren und Radieschen. Alles Sachen die ich sowieso schon immer und regelmäßig auf dem Speiseplan stehen habe. Mal schauen, vielleicht hilft es ja. Vieles ist ja eher Kopf- und Einstellungssache.

Habt ihr noch Tipps, um Wunder schnell heilen zu lassen!? Wunder- und Heilsalbe habe ich. Führer im Radsport haben die Radprofis ihre Wunden immer wieder unter der Dusche aufgebürstet – um die natürliche Heilung zu beschleunigen und Bakterien damit „rauszuspülen“. Mir hat aber das Entfernen des Vliestuchen und das dadurch immer wieder aufreißen der Wunde anfangs absolut gereicht. Mit der Bürste gehe ich da sicherlich nicht ran… Waren eben noch richtige „Typen“ damals.

Passenderweise wollte ich in der nächsten Woche zu meiner Hausärztin, um mir einer Bescheinigung zu besorgen das ich Gesund bin. Diese brauche ich für den Start beim BBBR. Bin mal gespannt was sie sagt.

Heute Nachmittag geht’s noch in den Garten ein bisschen die Pflanzen gießen und dem Körper gut zureden, dass die Wunden eben schnell abheilen.

In diesem Sinne bleibt gesund und einen schönen Sonntag euch noch!

Stephan


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s