„RaceWeek“ und der Wahnsinn geht weiter…

Tja… heute ist schon Mittwoch und die lange Vorbereitungszeit ist vorbei. Am Samstag wird es ernst und wenn nicht noch ein Wunder geschieht, sollte es mit der Sub35 schon ziemlich utopisch sein, das ich in Wismar bei den LM10.000m Bahn die 35min knacke.

Ich muss ja ehrlich sagen, das ich mir mehr erhofft habe, da ich wirklich versuchte mich konsequent die letzten 10-12 Wochen auf das Vorhaben vorzubereiten. Doch leider zeigte sich im Training nicht der nötige Schritt in diese Richtung. So richtig drin, bin ich gefühlt auch erst seit 5-6 Wochen. Also sprich seit die ersten Wettkämpfe absolviert worden sind, sowie auch am vergangen Mittwoch als ich beim heimischen Heidberg-Stundenlauf ganze 15.324m im Wald erlaufen konnte.

Dennoch wohl alles zu wenig für Samstag, werde ich trotzdem nicht den Kopf in den Sand stecken und schauen was am Ende stehen wird. Drück mir die Daumen!


Desweiteren nehmen die Vorbereitung für mein „kleines“ Comeback Ende August beim Ironman70.3 Zell am See weiter Formen an. Das Training läuft sehr vielversprechend, obwohl ich im Radfahren und Schwimmen noch einiges Aufholen muss. Aber auch hier habe ich die Situation noch nicht als Aussichtslos abgestempelt und werde fleißig und diszipliniert weiter zur Werke gehen. 

Wie es mit auf meinen Weg bis dahin lest ihr hier und was am Samstag nun rausgekommen ist, lass ich euch natürlich auch wissen.

Sport Frei und euch eine schöne Woche,

Stephan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s