Der Herbst ist da.

Der Herbst ist da! So scheint es zumindest, wenn ich die Woche Revue passieren lasse. Zeigt sich die Sonne, merkt man die Kraft und sofort wird es kuschelig warm. Aber in dieser Woche war es auch viel bewölkt und der ein oder andere Regenschauer zog ebenfalls vorbei.

Dabei gab es diese Woche so viele Erlebnisse. Am Dienstag und Mittwoch hatte ich Urlaub, denn der Cousin meiner Freundin heiratete und der Tag war schon echt schön. Und damit meine ich nicht nur das Wetter. Auch die Hochzeit an toll organisiert und ratet mal wer da eine Hauptrolle gehabt hat? 

Genau. Ich! Als Unterhaltungsprogramm wurde dort ein Krimidinner aufgeführt und so ziemlich jeder Gast hatte eine Rolle abbekommen. Da ich einen sizilianischen Mafiaboss spielte, musste ich auch in meiner Rolle sterben. Und ich habe mir große Mühe gegeben, es schön theatralisch aussehen zu lassen. Das war schon witzig, sollte an dem Tag doch eigentlich das Hochzeitspaar im Mittelpunkt stehen. 😉 Der Mörder war übrigens der Bräutigam.

Sonst verflog die Woche nur so ein einem vorbei. Bei euch auch? Auf Arbeit habe ich neben meine üblichen Aufgaben auch weiter mit unserem Azubi an der Programmierung in C# geübt. Schleifen, Klassen, Listen – die Basics müssen eben sitzen bevor man sich größere Aufgaben widmet. Aber er ist auch nach 5 Wochen noch immer sehr motiviert, lernbereit und macht seine Sache bisher sehr gut.

Sportlich war diese Woche wieder etwas ruhiger. Knapp 11,5h war ich unterwegs. 4x Laufen, davon heute morgen einmal mit meiner Freundin zusammen und insgesamt war ich 5x auf dem Rennrad. Leider nicht so lange wie ich gerne wollte und auch heute Nachmittag war das Wetter wieder sehr unbeständig. Der metrologische Herbst ist eben schon eingeläutet, dass lässt sich leider nicht leugnen.

Sonst habe ich diese Woche wieder in C programmiert, um mit meinem Bootloader-Projekt langsam voranzukommen. Leider habe ich noch keine Zeit gefunden, auch hier mal einen Betrag zu schreiben. Aber wenigstens mache ich in C weiter Fortschritte. Ich versuche in der kommenden Woche sowohl für das Bootloader-Projekt als auch mein Bikepacking-Abenteuer mal wieder einen aktuellen Beitrag zu verfassen. 

Da ich abends immer gerne lese, habe ich in dieser Woche ein neues Buch angefangen. Ein echter Klassiker und passt es doch irgendwie in die Zeit. Es geht um „1984“ von George Orwell. In dem Roman geht es um eine Welt die total überwacht wird und kein Mensch noch irgendeine Privatsphäre hat. Das Buch gibt es schon seit den 80igern, doch das Thema ist ziemlich aktuell. Was, Wäre, Wenn. Wenn wir alles von uns preisgeben und es keine Gemeinnisse vor anderen oder dem Staat geben würde? Jeder wüsste, wo wir uns aufhalten, was wir machen oder was wir eben nicht machen!? Unheimlich oder?

Gleich muss ich erstmal los ins Wahlbüro. Heute ist nämlich bei uns in Mecklenburg-Vorpommern Landratswahl. Da will ich natürlich meiner Pflicht als treuer Bürger nachkommen und meine Stimme abgeben. 

Euch einen schönen Sonntag noch und eine gute Woche!

Viele Grüße,

Stephan


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s