Unabkömmlichkeit.

Puh, was für eine Woche. Täglich neue Nachrichten über Corona. Meistens sind es Schlechte, aber einen kleinen Lichtblick gab es diese Woche. Eine erkrankte Patientin in MV konnte geheilt werden und wurde wieder nach Hause geschickt. Wenigstens was!

Ausgangssperre. Die zweite schlechte Nachricht dieser Woche. Klar, sie dient dazu das sich der Virus nicht weiter verbreitet und ist sinnvoll. Auch wenn es natürlich Einschnitte in unsere Freiheit gibt. Stand jetzt (Sonntag, 12:15Uhr) gibt es bei uns in Mecklenburg noch keine Ausgangssperre. Heute Nachmittag soll aber darüber diskutiert werden. Und irgendwie sind wir ja auch selbst Schuld. Wenn ich sehe, was tagsüber in der Innenstadt für Kindergruppe irgendwo abhängen oder umhertoben. Haben ja keine Schule und wissen nichts besseres mich sich anzufangen.

fullsizeoutput_1907Unabkömmlichkeit. Das klingt natürlich erstmal wichtig. Besonders wenn es vom Arbeitgeber wie in meinem Fall kommt. Hört man natürlich gerne, wenn der Chef es so sieht – das man wichtig für das Unternehmen ist. In der momentanen Situation ist der Grund natürlich etwas trauriger, denn sollten wirklich Ausgangssperren kommen, braucht man so einen Zettel um bei Kontrollen ggf. bestätigen zu können auf den Weg zur Arbeit zu sein.

Warten wir einfach mal ab, was die kommenden Tage so bringen. Die Situation in Deutschland ändert sich ja beinahe stündlich.

fullsizeoutput_1903Diese Woche hatte ich noch Geburtstag.
34 Jahre bin ich geworden und die Party war überschaubar. Für ein kleines Kind ist es in dieser Zeit bestimmt blöd, wenn niemand zur Party kommen darf. Für mich nicht ganz so tragisch. Obwohl, ich wollte eigentlich mit der Familie eine Runde bowlen gehen. Die Bowling-Halle hat aber schon vor 2 Woche den Termin abgesagt und so wurde es ein ruhiger, gemütlicher Tag in Zweisamkeit zuhause. Ein bisschen Radeln und Laufen darf man ja noch und so macht man eben das Beste draus.

GPTempDownloadfullsizeoutput_190ffullsizeoutput_1905Das Wetter war die vergangen Tage jedenfalls Top! Sonne satt, nur die Temperaturen waren frisch. Trotzdem eine sehr schön um mal die eigenen 4 Wände verlassen zu können. So legte ich knapp 61km laufend und ca. 277km auf dem Fahrrad zurück. Viele fragen mich dann immer, wie ich das bei dem ganzen Rennrad fahren mit der Toilette so mache…

fullsizeoutput_190aOk, diese Toilette ist, wie man sieht – aktuell gesperrt. Aber so in der Art wird das wohl gemacht. Kleiner Spaß! 😉

Auf jeden Fall geht es morgen erstmal wieder zur Arbeit. Auch bei uns ist es etwas ruhiger geworden und man versucht, den Kontakt unter den Mitarbeitern zu reduzieren. Welche Maßnahmen noch weiter getroffen werden und wie sich die ganze Situation bzw. Lage entwickelt wird sich wirklich zeigen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sonntag und bleibt Gesund!

Beste Grüße,

Stephan


4 Gedanken zu “Unabkömmlichkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s