Normalität.

Ein Wort welches die Tage sicherlich nirgendswo richtig hinpasst. Das Virus hat uns alle ganz schön in Griff. Das öffentliche Leben steht weitesgehend still. Bei uns in MV haben jetzt, sowie im Rest des Landes alle Schulen die nächsten 5 Wochen geschlossen. Die IHK meldete am Freitag, dass nun alle Prüfungen bis zum 24.April abgesagt sind. Ich wäre am 29. April mit den schriftlichen Prüfungen dran, aber ob diese wirklich stattfinden und nicht erst die abgesagten Prüfungen nachgeholt werden – das weiß im Moment wohl niemand.

Auch wer selber keine „Angst“ vor dem Virus hat (ich zähle auch dazu) lässt sich doch in gewisser Weise von der Verunsicherung anstecken. Was gestern noch möglich war, kann heute schon wieder hinfällig sein. Das Ministerium in MV hat gestern ebenfalls beschlossen, dass alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt sind. Damit ist auch mein Marathon in Ueckermünde erstmal Geschichte. Schon verrückt, denn ich versuche es bestimmt schon 6-7 Jahre dort zu starten und immer kam bis jetzt was dazwischen. Trainingslager, andere Wettkämpfe, Gesundheit etc… Ueckermünde und ich – vielleicht soll es auch nicht sein. Dabei war ich schon oft in der Stadt am Haff. Mein Papa kommt ursprünglich aus der Gegend und ich habe noch Tante und Onkel dort.

In Anbetracht der Lage hab ich gestern vorgesorgt. Wenn schon sonst nicht mehr viel geht, weil Einrichtungen geschlossen sind – Radfahren und Laufen an der frischen Luft gehen immer. So war ich gestern insgesamt 110km mit dem Rennrad unterwegs. Denn wenn neben Milch und Klopapier auch noch irgendwann Benzin aus sind – muss man fit sein um mit dem Fahrrad in die nächste Stadt zu fahren. 😉

GPTempDownloadGPTempDownload

Am Morgen war es noch ordentlich frisch, aber als ich gegen Mittag mit meiner Freundin das letzte Stück nach Hause gefahren bin war es deutlich angenehmer. Und bei dem Wetter und der herrlichen Sonne will man ja auch nur draußen sein.

fullsizeoutput_18f6

Heute Morgen war ich dann nochmal 20km laufen. Die Form für den Marathon ist ja vorhanden, da geht so eine Strecke locker flocker von der Hand.

GPTempDownloadGPTempDownload

Was die kommende Woche noch so bringt wird sich zeigen. Beinahe stündlich ändert sich ja die Lage der Nation. Wichtig ist, sich nicht verrückt machen zu lassen! Ein Tee zu trinken soll manchmal auch wahre Wunder vollbringen.

Heute Nachmittag wollen meine Freundin und ich nochmal in die Kellerhalle. Angeblich soll da noch offen sein (Stand: Gestern) und wir probieren es einfach mal.

fullsizeoutput_18eb

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und egal wo ihr jetzt auch seid, macht euch nicht verrückt sondern das Beste aus der Situation.

der Stephan


5 Gedanken zu “Normalität.

    1. Ohja, ich hab es bei dir schon gelesen. :-/ Das ist echt Mist! Könnt ihr denn wenigstens an den Hotelpool oder gibt ein Fitnessstudio? 😬

      Ich drück die Daumen das ihr nochmal raus dürft! 👍🏻

      Liken

      1. Spabereich inklusive Fitness ist gesperrt. Der Pool ist recht kalt, aber in der Sonne liegen wird geduldet. Offiziell sollen wir in den Zimmern bleiben

        Liken

      2. Schwarzer Humor ist hier überwiegend 😉 ansonsten sind alle eher angespannt. Eine Woche war geplant, aber wir haben umgebucht…

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s