Das Ende eines schönen Kapitels.

Nachdem Ende eines Kapitels, folgt immer ein Neues. Und so habe ich nun auch für mich endlich einen Entschluss gefasst…

Ich betreibe den Triathlonsport seit ca. 9 Jahren auf einem sehr hohen Niveau und doch ließen es Lebensumstände in den letzte 1-2 Jahren leider nicht mehr zu, für den letzten Punch! Das heißt seit zwei Jahren war ich immer zweigleisig unterwegs. Neben dem Sport, habe ich einen „Job“ zum Leben gehabt der mit der Zeit immer umfangreicher geworden ist. Dadurch wurde es durchaus Stressig Training-Arbeit unter einen Hut zu bekommen, was sich leider auch oft auf meine Stimmung auswirkte. Denn wenn ich einmal etwas in Angriff nehme, dann immer mit 100% Leidenschaft!

Leider war das letzte Jahr wieder ein Kompromiss aus beiden und nun, wo ich Krank zuhause bin habe ich einmal die Zeit in Ruhe mein Leben zu überdenken. Heraus kam, dass ich es nicht so weitermachen will und werde. Keine Frage, ich liebe Triathlon! Was ich durch diese wunderbare Sportart erlebt, besucht und kennen gelernt habe, hat mich für das ganze Leben geprägt! Ich schaue also mit einem lachenden und einem weinendem Auge auf meine momentane Situation. Die neue Saison steht in den Startlöchern, das Training dafür war bisher eigentlich ganz ok und doch, wenn ich an die nächsten Monate denke steigt wieder einmal die „Verzweiflung“ auf wie ich das wieder alles schaffen soll. Ich denke, ich könnte im Triathlon noch viel besser sein, doch es fehlt mir einfach die Zeit! Nicht die Motivation.

Ausserdem werde ich in diesem Jahr noch andere tolle Dinge anpacken (darüber später dann mehr!) und somit habe ich mich entschieden, den Sport als „Profi“ in Zukunft ruhen zu lassen. Ich werde weiterhin Ausdauersport, Schwimmen, Radfahren, Laufen betreiben und speziell den Triathlonsport verbunden bleiben, dafür liebe ich es einfach zu sehr! Ich hab auch noch viele Träume und Ziele, die ich als Triathlet irgendwann nochmal erreichen möchte. Aber das Messen mit den ganz Großen der Szene wird in Zukunft ohne mich stattfinden. Mein Niveau wird weiterhin ganz gut sein denke ich, aber für ganz Vorne eben nicht mehr gut genug.

Darum sage ich „Adieu“ vom Profitum im Triathlon und schlage ein neues Kapitel in meinem Leben auf.

haugesund

Advertisements

5 Gedanken zu “Das Ende eines schönen Kapitels.

  1. Sehr stark! Kann dich gut verstehen, dass es nicht immer einfach ist, alles unter einen Hut zu bekommen! Vielleicht kehrst du eines Tages dem Sport ja wieder zurück? Liebe Grüße, Julia ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s