Ostern.

Nun schon leider wieder fast vorbei, aber dennoch waren es 4 tolle Ostertage. Seit 6 oder 7 Jahren habe ich Ostern auch mal wieder zuhause verbracht, statt wie üblich in irgendwelchen Trainingscamps. Gemacht habe ich trotzdem so einiges, vorallem ganz entspannt und die Tage wirklich genossen.

Am Freitag war ich mit meiner Freundin in der Natur ein bisschen Wandern. Der Vortreil in Mecklenburg-Vorpommern zu wohnen ist, das es hier einfach so viele schöne Ecken gibt. So waren wir im Luftkurort Krakow am See und haben dort ua. den Jörnberg und seinen Aussichtturm „bestiegen“. Wobei wir hier mal lieber nicht von Bergen sprechen wollen. 😉 Für diese Aussicht hat es sich aber gelohnt und da es kaum Urlauber gab, hatte diese Wanderung einen ganz besonderen Charmé.

fullsizeoutput_c93

Am Samstag wollten Anne und ich es dann nach lange Zeit mal wieder wissen und sind beim Osterlauf in unserer Heimatstadt Güstrow gestartet. Das ganze verläuft über 10km, sprich 4 Runden durch die City. Kontrollierte 39:02min über 10km und Gesamtplatz 9 lautet mein Ergebnis. Für mehr war ich irgendwie nicht motiviert…

081

Meine Freundin Anne belegte mal wieder eine phantastischen 2. Gesamtplatz in 41:31min. Immerwieder bemerkenswert wie sie quasi ohne Training noch heute solche Zeiten abliefert. Schön war es auch, mal wieder viele Freunde und Lauf“kollegen“ wiedergesehen zu haben.

Und heute hatte meine Mum Geburtstag und zum Bruch geladen. Nachdem wir uns dort dann ordentlich den Bauch vollgeschlagen und den neusten Klatsch&Tratsch in der Familie ausgetauscht haben, sind wir auch nochmal an der frischen Luft gewesen. Denn Geburtstagstorte sollte ja auch noch gegessen werden… Wer kennt es nicht!?

Aufs Rennrad bin ich die letzte Woche irgendwie nicht mehr gekommen, aber das ist für mich absolut OK. Jetzt wo die Tage wieder sehr viel länger sind, schaffe ich es so evtl. nach dem Feierabend nochmal eine Runde zu drehen und noch fleißig Kilometer zu sammeln. Ausserdem überlege ich doch nochmal das Laufen in diesem Jahr zu intensivieren und den einen oder anderen Lauf (Marathon???) zu absolvieren. Ich weiß auch nicht.

Wie gesagt, es war wirklich ein sehr schönes Osterfest im Kreise der Familie und ich bin überhaupt nicht traurig, nicht im warmen Süden verweilt zu haben. Nun sind auf jeden Fall die Akkus wieder voll und ab morgen beginnt von Neuem der Ernst des Lebens.

Einen schönen Start in die kurze Woche,

Stephan

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ostern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s