Weniger ist manchmal mehr!

Wer kennt diese Sprichwort nicht: „Weniger ist manchmal mehr!“ und hat es nicht selbst schon einmal erlebt. Man trainiert wie verrückt, Umfänge und Intensität, macht aber kaum noch Fortschritte… Das Problem ist eigentlich ganz einfach, es fehlen die Pausen. So simpel wie es klingt ist es meistens aber garnicht, denn dem „Freizeitathleten“ fehlt hier meistens das nötige Feingefühl.

Der Nachbar, die Kollegen oder unsere Konkurrenz macht sowieso immer mehr als wird und darum haben wir nie Chancen in einem Rennen besser zu sein. Aber das ist genau der falsche Weg und letztendlich trainieren wir uns in den „Keller“ weil unser Körper nicht genug Zeit hat die Impulse des Trainings zu verarbeiten und unsere Leistung stagniert bzw. geht sogar runter. Man sagt, Muskeln, Sehnen und Bänder brauchen ca. 36h um eine Trainingseinheit zu verarbeiten. Und darum sind Ruhewochen wichtig! Nicht nur für den Körper sondern auch für den Kopf! Wer kennt nicht die Situation eigentlich total müde zu sein, aber die eine Einheit trotzdem noch absolvieren zu müssen… In der Ruhewoche steht eines ganz oben: „Ruhe!“ Wenig bis kein Training, locker und Spaß soll es machen. Oder noch besser, mal ganz was anderes tun! Rausgehen, sich mit Freunde und Familie treffen und einfach mal abschalten um nach der Woche mit neuer Kraft und Energie durchzustarten.

Ich hab es diese Woche wieder gemerkt in meiner Ruhewoche. Geschuldet auch daran mit der Berufschule, Ausarbeitung und Lernen genug beschäftigt gewesen zu sein habe ich meine Umfänge, ohne schlechtes Gewissen, runtergeschraubt. Und was war das Resultat? Am Mittwoch war ich auf der Rolle und bin fast locker, flocker neue Spitzenwattwerte bei Zwift gefahren! Uff… klar, meine Muskeln waren auch müde durch die letzten Wochen und da tat Ruhe eben richtig gut. Genauso beim Schwimmen. Eine Einheit mal gestrichen und plötzlich schwimmt es sich so locker leicht, weil eben die Schulter nicht mehr zwickt und Zeit hatte sich zu erholen.

Darum Freunde und Freundinnen… Weniger ist manchmal mehr!
Traut euch, ihr werdet nur belohnt dafür!

Schönen Sonntag,

Stephan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s