Community-Tower – „Jetzt seid ihr gefragt!“

Alles began mit einer Idee und anders als viele andere Menschen machen wir das jetzt einfach!

Worum gehts?

Wir bauen uns einen Computer zusammen!

In der heutigen Zeit spielen Computer und das Internet eine immer wichtigere Rolle. Durch meine Erfahrung in der Ausbildung kann ich sagen, dass es dennoch viele Menschen gibt, die noch immer einen gewissen „Respekt“ vor dem Computer haben. Das wollen wir ändern! Also wir als Leser, Follower, als Community eben. Und Tower bedeutet soviel wie Gehäuse. Das Gehäuse für den Computer ist damit gemeint und darum heißt die ganze Serie auch „Community-Tower“.

Worum gehts genau?

Es gibt eigentlich 3 Gründe, warum ich diesen Aufruf starte. Der erste Grund ist, in meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung behandeln wir das Thema Hardware. Wir lernen welche Komponeten verbaut sind und was die Aufgaben dafür sind. Punkt. Anwendungsentwickler kümmern sich hauptsächlich um das entwickeln von Software, lösen von Problemen mit Hilfe von Algorythmen. Wird es viel technischer, heißt es von den Lehrern: „Das müssen wir nicht wissen, dafür sind die IT-Systemelektroniker bzw. Fachinformatiker für Systemintegration da.“ Gehört nicht zum Lehrplan und fällt es weg.

Nun erklärt aber mal jemanden aus eurem privaten Umfeld, der zwar weiß ihr macht etwas mit Computer, sogar eine Ausbildung, aber wie genau ein Rechner funktioniert!? Das könnt ihr ihm auch nicht sagen. Na, der wird komisch gucken oder?

Der zweite Grund ergibt sich aus dem Ersten. Denn vielleicht gibt es ja doch Anwendungsentwickler und wissbegierige Menschen die Verstehen möchten wie Hardware funktioniert, weil es sie interessiert oder mal im Job verlangt wird!?

Der dritte Grund ist Menschen die Angst vor dem Rechner zu nehmen. Zeigen was drin steckt, Fragen beantworten, diskutieren und so dazu beitragen auch ein Teil in der digitalen Gesellschaft zu werden.

Das Wichtigste zum Schluss!

Habt ihr Lust und Interesse auf dieses Projekt?

Es wir zu jedem Thema Abstimmungen geben. Was wird verbaut? Warum? Welches Betriebssystem, welcher Prozessor? Und natürlich wie funktioniert zB. eine Festplatte überhaupt. Worauf muss ich beim Kauf achten und wie baue ich die Festplatte richtig ein. Alles wird in dieser Serie Schritt für Schritt dokumentiert, erklärt und hilft so zum besseren Verständnis.

fullsizeoutput_edb

Finanziell werde ich wohl das meiste Geld für die Hardware beisteuern. Sponsoren gibt es (noch) keine, sind aber immer gerne gesehen! Wer aus der Community spenden möchte, darf auch das gerne tun. Es geht immerhin um einen Beitrag für alle!

IMG_0099

Am Ende der Serie soll ein lauffähiger Computer entstanden sein. Ob wir ihn dann Spenden z.B. an wohltätige Einrichtungen wie Jugendclubs/Schulen/Kitas oder den Computer versteigern und dann den Erlös spenden. Auch darüber können wir gerne abstimmen. Ich bin für alles offen!

Also schreibt eure Meinung dazu und lasst mich wissen, was ihr davon haltet. Egal ob eine Nachricht, ein Kommentar, eine Mail oder via. Twitter.

Ich freue mich auf euch,

Stephan

Advertisements

7 Gedanken zu “Community-Tower – „Jetzt seid ihr gefragt!“

  1. Hallo Stephan

    Ich habe noch nie einen Computer zusammengebaut. Das hängt allerdings nicht damit zusammen, dass ich nicht wüsste, wie das ginge, sondern weil ich auf Grund meiner eingeschränkten Feinmotorik Ewigkeiten brauchen würde. Zudem habe ich eh meistens Notebooks.
    Mit Hardware in den Tiefen habe ich mich auch nie auseinandergesetzt. Wirst du in dem Blog aber vermutlich auch nicht machen, oder?

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Raphael,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Doch, denn darum geht es mir hauptsächlich als solches. Ich hab mich vielleicht nicht ganz so glücklich ausgedrückt. Aber es soll wirklich darum gehen, wie zB. ein Prozessor funktioniert, warum SSD-Festplatten schneller auf Datei zugreifen als alte HDD-Festplatten etc… Eben zu Verstehen/Erklären warum etwas genau so funktioniert.
      Der Zusammenbauen als ist auch Teil des „Projektes“. Hierbei wird sich aber schnell zeigen, das vieles fast selbsterklärend beim zusammensetzen der Komponenten ist.
      Ich würde mich freuen, wenn du dann regelmäßig mitliest und ggf. Fragen stellst. 🙂

      Viele Grüße,
      Stephan

      Gefällt 1 Person

      1. Ich habe eigentlich was ähnliches vor mit Programmieren lernen. Nur bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich dafür nur den Blog verwende. Videos sind zwar generell wesentlich aufwändiger als nur Text, gewisse Sachen lassen sich aber einfach besser erklären. Zudem ist das ein verdammt grosses Gebiet. Vielleicht können wir uns da ein bisschen aufteilen und uns gegenseitig zu einzelnen Themen linken. Was meinst du?

        Gefällt 1 Person

      2. Ui… Programmieren ist ja eigentlich mein täglich Brot. 🙂 Das ist in der Tat ein sehr großes Themengebiet und ein sehr interessantes Thema. Um ehrlich zu sein, bin ich auch eher der „Text-Erklär“-Typ als Videos. Man spart sich das Pausieren/Zurückspulen etc…
        Auf Arbeit programmiere ich hauptsächlich in C# und Privat dann Swift. Klar, dass können wir gerne so machen. Super Idee!

        Gefällt 1 Person

      3. Wir haben ja sehr ähnliche Interessen. Wir beide sind Sport- und Computerjunkies 😉 Vielleicht hast du auf meinem Blog schon von meinem Projekt gelesen. Mein Ziel ist es, Behinderte in der IT heranzuziehen, und dann an den 1. Arbeitsmarkt weiterzuvermitteln. Da liegt so viel Potential brach. Ich habe mir schon lange überlegt so ein Tutorial zu machen. Aber es immer wieder vor mich hingeschoben. Wenn ich allerdings in Zukunft eh viele Leute einarbeite, erspare ich mir mit einem solchen Tutorial möglicherweise jede Menge Arbeit 😉

        Gefällt mir

      4. Ja, ich hab mich schon eingelesen bei eurem Vefko Tools und ich find die Idee wirklich Klasse! 🙂 Auch deine Berufung Menschen mit Behinderung zu helfen ist aller Ehren wert!
        Unihocky hab ich eine Zeit lang im Winter als Alternativsport gespielt und das ist äußerst anstrengend 😅 Macht aber gleichzeitig eine Menge Spaß!

        Dann hast du auf jeden Fall schon einen Grund mit dem Tutorial anzufangen. Das eigene Interesse und eben für andere Interessiere eine Plattform zu bieten sich Wissen anzueignen. Was gibt es besseres/motivierenderes? 🙂
        Und wer weiß was sich durch so ein Tutorial noch für „neue Türen/Bekanntschaften/Gemeinschaftsprojekte“ bilden. 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s