Road To Frankfurt #5

Ordentlich gealtert. Das bin ich gestern beim 12. Berginglauf in Teterow, denn neben der Wärme hat auch die Strecke mal wieder alles abverlangt.

Aber beginnen wir von vorn!

Die Zahlen der Woche:

Laufen: 48,5km
Radfahren: 65,1km
Schwimmen: 4x

Der Montag begann früh, denn es ist Berufsschulwoche wo ich sowieso schon zeitig aufstehen muss. Es sollte nachmittags jedoch ordentlich warm werden und so klingelte der Wecker schon kurz vor 4Uhr. Da diese Uhrzeit auch früh für mich ist, entschied ich mich für eine kleine 7km Runde.

fullsizeoutput_13c5

Viele kennen es sicherlich, wenn der „Sport“ am Morgen erstmal geschafft ist, dann ist der restliche Tag ein Klacks.

Dienstag machte ich Laufpause und machte Nachmittags nur eine Rennradtour. Die Temperaturen sollten Dienstag und Mittwoch ihren Höhepunkt erreichen, darum war selbst das Radfahren keine Abkühlung.

Am Mittwoch dann das gleiche Spiel wie Montag. Früh aus den Federn und selbst morgens um 4Uhr zeigte das Thermometer über 20°C an. Also wieder nur eine kleine Runde.

fullsizeoutput_13c6

Am Donnerstag hatte ich die ersten beiden Stunden Ausfall, darum konnte ich dort etwas länger schlafen als die restlichen Tage und länger Laufen gehen. Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen. Auch die Temperaturen war deutlich angenehmer als die Tage zuvor.

fullsizeoutput_13c7

Freitag war Sportpause und so genoss ich es einmal, die Beine hochzulegen und faul zu sein, denn meine Freundin und ich entschieden uns am Samstag spontan beim 12. Teterower Bergring-Lauf zu starten. Wir waren schon einige Mal dort und dieser Lauf ist immer sehr familär und super organisiert. Außerdem hat die Laufstrecke in und um den Teterower Bergring es ordentlich in sich. Viele werden den Bergring in Teterow eher als Motorsportspektakel kennen, aber ja – dort gibt es auch einen Lauf über 1,6km und 6,1km.

fullsizeoutput_13c8

Was soll ich sagen? Meine Beine waren gestern ganz schön schwer und so richtig Rund lief es die ganze Zeit nicht. Dennoch konnte ich mich am letzten Anstieg zum Ziel etwas vom Zweitplazierten absetzen und lief als 1. durchs Ziel.

fullsizeoutput_13c2

Meine Freundin konnte ebenfalls das Rennen der Frauen gewinnen. Danach waren wir für den Tag aber auch ganz schön im Eimer und mehr als am See abhängen ging denn auch nicht mehr.

Heute Früh lief ich dann nochmal lockere 16km an der frischen Luft und genoss die Ruhe am Morgen.

fullsizeoutput_13c9

Neben den Laufen und Rennradtouren ging es diese Woche noch 4x in den See zum Schwimmen. Bei dem Sommerwetter gibt es zurzeit nichts besseres.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Road To Frankfurt #5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s