Langsam geht es los!

Nachdem für uns Triathleten das Rennen des Jahres auf Hawaii heute Nacht gelaufen ist, beginnt man nun sich noch einmal zu Sammeln und die Schalter langsam umzulegen. Damit meine ich, das von meiner Seite aus der Ironman Hawaii immer der Startschuss für die neue Wettkampfsaison 2018. Seit September diesen Jahres steht diese Vorbereitung jedoch unter einen etwas anderen Stern steht. Denn wie ihr ja wisst, habe ich meine Ausbildung begonnen und fahre nun quasi Zweigleisig.

fullsizeoutput_e36

Heute war also ein kurze Nacht, denn ich lag durch die Rennübertragung aus Kona erst um ca. 4:30Uhr im Bett. Da meine Freundin und ich aber heute nochmal an die Ostsee wollten, bin ich um 8:30Uhr wieder raus aus den Federn und mit ihr zum Strand gefahren. Der Sommer hat heute ja nochmal Einzug gehalten. Und bis Dienstag soll es ja so bleiben! Vielleicht haben wir ja auch Glück und der Oktober wird doch noch golden.

Früher schlafen konnte man aber parktisch auch nicht gehen, denn der Ironman Hawaii war mal wieder spannend bis zum Schluss. So gelang Patrik Lange mal wieder ein sensationeller Lauf und belohnte sich mit dem Weltmeistertitel. Lionel Sanders musste sich dieses Mal noch knapp geschlagen geben, das dürfte aber im nächsten Jahr ganz anders ausschauen. Ich denke die nächsten 3-4 Jahre wird es auf Kona keinen Weg an ihm vorbei geben.

Na und dann gibt es ja hier noch einige Profitriathleten die auf wordpress.com vertreten sind wie Lucy Charles aus Großbritannien. Sie hatte ein sensationelles Schwimmen, super Radfahren und einen unglaublich tollen 2. Gesamtplatz erreicht hat. Congrats! Oder die Deutsche Astrid Stienen die super gefightet hat und am Ende auf Platz 24. bei den Profidamen landete!

Nun also kann man bei einem Strandspaziergang herrlich die Gedanken freien Lauf lassen und über vieles nachdenken. So habe ich festgestellt, dass ich mich sehr auf die Herausforderung Ausbildung/Profitriathlon freue und meine Motivation gefühlt unendlich sind. Dieses Woche habe ich mit knapp 6,5h Trainingsstunden nochmal eine Ruhewoche eingelegt und meine Akkus für die kommenden Aufgaben geladen. Mit dem geregeltem Schwimmtraining beginne ich nun auch langsam wieder und es macht höllischen Spaß!

IMG_7655

Ab morgen bin ich dann auch wieder zurück in meiner Firma. Nach fast 2 Wochen Berufsschule bin ich auch froh meine Kollegen wiederzusehen und einen normalen Tagesablauf mit String, Array, Methoden und anderen Programmierungsproblemen wieder zutun zu bekommen. Zukünftig werde ich die Berufsschulwochen wirklich für Ruhewochen im Training nutzen, da man durch Hausaufgaben und Lernen schon Mental gut gefordert ist. Trotzdem bin ich mit meiner Klasse und meinen Lehrern super zufrieden, der Rest wird sich zeigen. 😉

Das soll für heute erstmal reichen, denn Alt werde ich heute nicht mehr werden! Darum wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag und eine tollen Start in die Woche!

Viele Grüße,

Stephan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s