Arbeiten, Essen, Training, Schlafen.

Hallo Leute,

und wieder ist eine Woche vorüber und sogar der Januar ist schon rum. Verrückt oder? Dabei war doch gerade Silvester vorvorgestern!?

Naja, was soll‘s. Dafür werden wir mit längerer Tageszeit belohnt und wer den Winter fleißig durchtrainiert hat sollte auch das langsam im Training merken. Ich muss für meinen Teil sagen, das es beim Laufen und Radfahren zurzeit ganz gut läuft. Gerade das Lauftraining und die Werte stimmen mich zurzeit ganz zuversichtlich für die Landesmeisterschaften im Marathon am 24.März. Wir dürfen gespannt sein, aber erstmal gilt es bis dahin fleißig weiterzutrainieren und noch ein paar Prozente rauszuholen. Um den Fettstoffwechsel zu trainieren, absolviere ich gerne nüchtern lange Läufe wie gestern. Wenn man sich langsam steigert und dran gewöhnt, klappt es eigentlich ganz gut und wird dadurch einen positiven Effekt beim Marathon oder Ironman spüren.

Beim Radfahren hilft mir Zwift diesen Winter motiviert auf der Rolle zu sein und dort auch ein vernünftiges Training zu absolvieren. Aber ich freue mich auch schon auf die Zeit ohne Eis oder Schnee und mit dem Rennrad draußen unterwegs zu sein. Ich denke für St.Pölten und meinen Ironman in Klagenfurt würden ein paar längere Ausfahrten sicher nicht schaden, sind es auch nichtmal mehr 150 Tage bis zum Ironman Austria. Aber noch bin ich zuversichtlich bis dahin die nötigen Radkilometer zu sammeln. 2016 bei meinem letzten Profijahr hatte ich von Neujahr bis zum Ironman70.3 St.Pölten knapp 3500km in den Beinen. Zurzeit hab ich etwas über 500km und es sind noch gute 4 Monate Zeit bis dahin. Bin los wirklich noch zuversichtlich! 😉

Tja, und dann gibts als 1.Disziplin noch das Schwimmen. Auch hier bin ich eigentlich 3mal die Woche im Becken unterwegs. Das Training läuft gut, Zeiten muss ich mal unbedingt nehmen um da einen momentanen Anhaltspunkt zu haben. Ab März wird es dann sogar 4mal ins Becken gehen.

Ihr sehr also das Training läuft für den aktuellen Stand ganz zufriedenstellend.

Genauso wie auf der Arbeit! Hier arbeite ich zurzeit an meinem Berufsschulprojekt sowie an einer Software für die Inventarisierung unsere komplette Firmen-IT. Es ist ein ganz spannendes Thema und so ein Arbeitstag vergeht dann unglaublich schnell.

Beim Essen schaut es ebenfalls gut aus, zurzeit versuche ich sehr gesund und ausgewogen mich zu ernähren. Zum einen um mir keinen Infekt in der jetzigen Jahreszeit einzufangen und um noch das ein oder andere Kilo loszuwerden. Da schaut es beim Schlaf leider nicht so optimal aus, weil ich die Nächte kaum durchschlafen tue und einfach nicht weiß warum!?! Ich versuche in der Regel auf 7-8h Stunden Schlaf die Nacht zu kommen, bin aber frühestens nach 2-3h das erste Mal wach und könnte aufstehen. Es gibt gute Tage, da merke ich nichts von der Müdigkeit aber eben auch Tage wo man schon KO ist, weil die Nacht unruhig und kurz war. Den Gang zum Arzt wollte ich mir eigentlich ersparen… Vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp für mich?

Das soll es erstmal für heute von mir gewesen sein. Jetzt wird der Abend noch entspannt ausgeklungen und die BlackRoll nochmal genutzt für die Geschmeidigkeit der Sehnen, Muskeln und Faszien.

Bis dann und eine schöne Woche,

Stephan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s