Durchhalten.

Anders als beim Sport oder in einer schwierigen Situation, passt das Wort „durchhalten“ wohl besser denn je. Der Kontaktverbot, die Ausgangssperren und vielen geschlossenen Schulen oder Läden. Jeder ist momentan irgendwie betroffen und muss durchhalten. Warten darauf was kommt und wie es wohl weitergeht.

Mein Triathlonverein, der TriFun Güstrow hatte eine toller Idee den vielen Ärzten, Krankenschwestern und dem Pflegepersonal gerade in dieser Zeit mal Danke zu sagen. Und so gab jedes Vereinsmitglied ein paar Euro und hängten dieses Banner am Mittwoch vor unserem örtlichen Krankenhaus. Denn auch wir als Verein sind auf die Hilfe von Ärzten und Sanitätern bei unseren Wettkämpfen angewiesen. Ohne sie, dürfen nämlich Triathlonveranstaltungen garnicht stattfinden. Und natürlich darf man die vielen anderen Menschen – Polizisten, Feuerwehrmänner und Verkäufer bzw. Verkäuferinnen im Supermarkt nicht vergessen. Was die sich im Moment alles anhören und gefallen lassen müssen… Hut ab!

Bei mir auf Arbeit geht es da schon etwas anders zu. Nicht so dramatisch (zumindest solange die Technik läuft oder unsere Programme funktionieren *auf Holz klopf*) aber auch nicht locker vom Hocker. Jeder weiß was zu tun ist und gibt sein Bestes.

Sportlich läuft es zurzeit auch konstant eben weg. So war ich diese Woche 4x Laufen, 3x Radfahren und habe 4x Kraft/Athletik-Training absolviert um die „Kletterlust“ zu befriedigen. Gerade wenn man am Anfang ein neues Hobby gefunden hat, möchte man es ja so häufig wie möglich ausüben. Da nun die Kletterhalle geschlossen hat und sonst soweit auch alles gesperrt ist, bleibt nur ein bisschen Krafttraining in den eigenen 4 Wänden. Insgesamt knapp 12h Sport kamen aber immerhin bei frühlingshafterem Wetter zusammen. Außerdem habe ich die Zeit genutzt und nochmal ein neues Buch angefangen. Ich bin ja so ein kleiner Wilsberg-Krimi-Fan und so bekam ich zu meinem Geburtstag ein Buch von Jürgen Kehrer geschenkt mit eben 2 Wilsberg-Krimis!? Ich wusste bis dato garnicht das es sowas überhaupt gibt. Muss aber sagen, dass es richtig gut geschrieben ist und locker das Niveau und den Witz der Serie hat!

Und so werde ich die viele gewonnen Zeit heute noch nutzen um in der Sonne zu sitzen und das Leben zu genießen. Denn eigentlich wollten meine Freundin und ich in der kommenden Woche Urlaub nehmen und irgendwo wegfahren. In den warmen Süden… aber darauf wird ja nichts und so machen wir das Beste draus und halten durch bis hoffentlich irgendwann wieder alles normal ist.

Schönen sonnigen Sonntag,

Stephan


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s