Immer Postiv denken.

Auch wenn es im Moment machmal schwer fällt, aber an der Sache mit dem positiven Denken ist was dran. So war ich heute morgen mehr als demotiviert und hatte selbst kurzeit das Gefühl – das alles „Mist“ ist. Doch dann habe ich mir meine Laufschuhe geschnappt und war draußen an der frischen Luft ganz entspannt Laufen. Es war noch recht frisch, ein leichter Nebelschleier lag noch in der Luft und nur ein paar Enten waren auf meinem Weg unterwegs. Tja und plötzlich war alles nur noch halb so schlimm.

Klar, die momentane Situation nervt. Aber sie ist leider nicht zu ändern und es gilt das Beste daraus zu machen. Ein geregelter Tagesablauf hilft, dass habe ich gemerkt. Durch die Arbeit hat man sowieso erstmal seine Aufgaben für den Großteil des Tages. Die Freizeit verbringe ich mit Sport an der frischen Luft, schaue mal einen Film oder eine Serie (zurzeit gucke ich alles von Marvel in chronologischer Reihenfolge), verbinge die Zeit mit meiner Freundin, programmiere in Swift oder ich lese. Aktuell den 3. und gleichzeitig letzten Band der StarWars – Thrawn-Saga von Timothy Zahn. Mal wieder ein Knaller und ich glaube, ich habe es schon einmal geschrieben – wer sich für StarWars interessiert, sollte unbedingt mal einen Blick in die Thrawn-Reihe werfen.

Achja und dann schreibe ich noch an meiner Projektarbeit. Sozusagen für das finale Ende meiner Ausbildung. Auch hier läuft es ganz gut und man kann unzähle Stunden mit dem Design, der Recherche oder der Formulierung verbringen, so dass man garnicht auf die Idee kommt – negative Stimmung oder Unzufriedenheit aufkommen zu lassen.

So staunte ich aber am Montag auch nicht schlecht als ich einen Anruf von bekam, dass ich ab morgen für die nächsten 2 Wochen zur Berufsschule darf!!! Ja, wirklich und ich dachte – die Sache hätte ich erfolgreich hintermir gebracht… Aber anscheinend ist das Kultusministerum, das Land MV oder die IHK der Ansicht unser Unterricht ist „Prüfungsrelevant“. Klar, haben wir im letzten Turnus-Block schon hauptsächlich vor dem Rechner gesessen und Prüfungsaufgaben gelöst. So wird es jetzt zur Corona-Zeit sicherlich anders sein. Ist ja auch sinnvoll mit 30 Leuten Unterricht zu machen bzw. erstmal alle Berufsschüler/innen aus dem ganzen Bundesland nach Rostock zu ordern…
Naja, einiges muss man nicht verstehen und es eher wie die Zeit bei der Armee sehen: Befehle ausführen ohne nachzufragen. (PS. Ich habe übrigens Zivildienst gemacht.)

Sonst läuft es soweit ganz gut. Der Sport im Freien ist toll. Gerade jetzt wo bei uns in der Gegend der viele Raps blüht, kann man herrlich abschalten und mal alles vergessen. So war ich diese Woche wieder 4x Laufen, 4x Radfahren, habe ein bisschen Athletik gemacht und am Fingerboard geübt. In der Summe kam ich auf knapp 10h Sport bis jetzt. Mal schauen, vielleicht drehen meine Freundin und ich heute Nachmittag nochmal mit dem Rennrad eine Runde.

Ja und dann ist das die Sache mit Swift. Der Programmiersprache von Apple. Da bin ich gerade dabei, mein Wissen wieder aufzufrischen und evtl. ein paar Ideen in Zukunft umzusetzen. Vielleicht hab ich ja noch eine Millionenappidee oder eher 99 Cent.

Bildschirmfoto 2020-04-26 um 09.27.58

Im Großen und Ganzen hat die Zeit mit Corona aber einen eher geerdet. Früher hat man sich ständig Gedanken über die Freizeit- bzw. Wochenendgestaltung gemacht. Heute erfreut man sich an viele kleine Dinge: mal eine andere Strecke spazieren gehen oder mal ein Gespräch mit jemanden, außerhalb seines Umfeldes führen. Auch über den ganzen Konsum, der Kauferei oder die Umwelt macht man sich so sein Gedanken, weil vieles im Moment so belanglos ist und anderes eben noch mehr in den Fokus rückt. Auch habe ich das Gefühl, die Menschen halten jetzt irgendwie mehr zusammen – da ja jeder irgendwo betroffen ist und so schnell wie möglich wieder Normalität haben möchte.

Also immer positiv denken! Irgendwann ist das Ganze vorbei und dann können wir uns alle auf die Schulter klopfen. Ich werde nächsten Sonntag berichten, wie das Abenteuer „Berufsschule“ verlief und bestimmt noch die ein oder andere spannende Geschichte auf Lager haben.

Machts gut und schönen Sonntag,

der Stephan


8 Gedanken zu “Immer Postiv denken.

  1. „…. alles von Marvel in chronologischer Reihenfolge….“
    Stell ich mir schwierig vor.
    Ich bin irgendwann ausgestiegen beim mitzählen, was war zuerst, schau es mir aber trotzdem immer wieder gern an 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Na, ich hatte vorher noch gar nichts mit Superhelden am Hut. Was für viele schon unfassbar war. Außer StarWars eben und so musste ich auch erstmal 2-3 Tage recherchieren, bis ich eine richtige chronologische Liste hatte. Dank Disney+ hat man aber nun vollen Zugriff auf sehr vieles. 🙈
      Es geht übrigens mit „Captain America – The First Avenger“ los ☺️

      Und ich gebe dir recht, es ist schon nicht schlecht gemacht 😊👍🏻

      Gefällt 1 Person

  2. Einige Freunde und ich haben in den 90ern Star Wars Bücher gelesen. Wir waren doch etwas angepisst, als der Laden von Disney gekauft wurde und die mal eben ein ganzes Billy-Regal aus dem Kanon verbannt und als „Legends“ deklariert haben.
    Aber: damals gab es auch schon eine Reihe von 3 Büchern von Zahn über Thrawn (solltest du die lesen wollen, empfehle ich aber das englische Original; die deutsche Übersetzung ist Bockmist).

    Gefällt 1 Person

    1. Tatsächlich hab ich mir die Bücher schon vor einiger Zeit auf die Liste notiert. Gut, dann werde ich auf jeden Fall da als nächstes einen Blick reinwerfen 👍🏻

      Liken

  3. Ich bin gespannt wie das mit der Berufschule läuft . Wo sollen die von ausserhalb kommenden Schüler untergebracht werden? Hotels sind doch zu, Campingplätze auch, privat aufnehmen geht auch nicht wegen Abstand halten…
    Marvel ist schon klasse und Captain America liebe ich auch 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, gestern durften die Schüler von Außerhalb antanzen. Haben dann Aufgaben bekommen und dürfen ab heute zuhause den „Stoff“ bearbeiten. Voll umständlich, aber gut.

      Ohja, Captian America ist bis jetzt auch mein Favorit und Hulk 😅

      Hoffen wir mal, dass bald wieder alles normal öffnet. Mecklenburg-Vorpommern ist ja stark betroffen von den ganzen Schließung und braucht eigentlich den Tourismus. :-/

      Liken

      1. Naja, wie die Bundeskanzlerin damals sagte: „Internet ist für uns alle Neuland.“ 😉

        Nee, dass ist wirklich schon sehr traurig. Da haben viele kein Verständnis für…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s