Gesundheit ist das Wichtigste.

Natürlich, denn was nützt all das Training wenn man Krank wird?! So versuche ich zurzeit den schwierigen Balanceakt mir eben nichts einzufangen, obwohl gerade in MV die Grippe wieder zurück zukehren scheint. Ich merke das vor allem in der Berufsschule wo sie diese Woche recht ordentlich bei uns in der Klasse zugeschlagen hat und gut ein Drittel der Klasse (10 von 30) betroffen sind. Dann gibt es noch den Teil der Schüler der trotzdem kommt, obwohl auch sie wenigstens einen Tag ins Bett gehören und ich mittendrin…

Gerade so kurz vor dem Marathon (knapp 2 Wochen) will man natürlich nichts mehr riskieren und nur noch heil durchkommen. Verständlich, denn wie ihr alle wisst schlaucht so eine Vorbereitung nicht nur Körperlich sondern das Immunsystem wird auch arg in Mitleidenschaft gezogen. Gestern war mein letzter lange Lauf in der Vorbereitung und jetzt heißt es Füße hoch und nur nicht Krank werden… So trinke ich viel Tee, esse rohen Ingwer, frische Luft und versuche mal 1h mehr Schlaf zu bekommen als sonst.


Tja, und heute kam der Frühling zurück und ich musste arbeiten. uff… Obwohl ich gerade Berufsschule habe, durfte und wollte ich dennoch heute zur Firma um im Serverraum etwas Ordnung ins Chaos zu bringen. Ich denke zusammen mit meinem Ausbilder ist uns das gut gelungen und es konnte ja niemand vorher ahnen das heute so schönes Wetter werden würde. 


Das Positive an der Sache ist, ich habe Überstunden gesammelt die ich irgendwann mal abbummeln kann und irgendwie meine Körper „geschont“ weil ich eben nur morgens einen kleinen lockeren Lauf gemacht habe. Meine Freundin hat das Wetter mehr genutzt und war in der Zeit fast 3h auf dem Rennrad unterwegs.

Naja und morgen geht die Berufsschule wieder los. Eigentlich bin ich ja echt kein Fan davon, aber ich muss sagen in der letzten Woche war es garnicht so schlecht. Wir haben zB. in Elektrotechnik die Dioden und die Transitoren durchgenommen. Wirklich sehr viele interessante Themen und darum verging die Woche auch so schnell. 


Jetzt muss ich noch eine Woche schaffen und dann steht schon mein Geburtstag an… Aber bis dahin will ich mein Zeitfahrrad wieder startklar machen! Akkus der eTap laden, den Lenker noch etwas umbauen und das Kettenblatt wechseln und wer weiß, vielleicht kann ich dann nächstes Wochenende schon eine schöne Tour machen. Durch das Marathontraining ist das Radfahren ja etwas zurück geschraubt, wird aber nach den Landesmeisterschaften dann aber wirklich wieder ordentlich hochgefahren werden müssen!

Ihr seht also, es wartet noch viel Arbeit auf mich! Aber das Wichtigste ist: Nur nicht Krank werden!

Habt euch wohl und eine schöne Woche!

Stephan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s