Morgen scheint auch wieder die Sonne.

Was für eine Woche?! Voller Hoch und Tiefs und trotzdem scheint morgen auch wieder die Sonne. Ja, es war wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle, denn am Donnerstag fand die Projektvorstellung für das erste Lehrjahr unserer Ausbildung statt und diese verlief, vorsichtig gesagt: „Bescheiden“.

Mein Gruppenpartner und ich haben wohl im Vorfeld nicht unser ganzes Herz hineingepackt und waren mit dem Kopf einfach woanders. „Bestanden“ lautet das Fazit, aber mehr auch nicht…

Nun gibt es natürlich die Möglichkeit den Kopf in den Sand zu stecken, was ich am Donnerstag durchaus auch tat. Aber hey, wir hatten es selbst in der Hand und haben es eben vermasselt… Wenn ich aber in den vielen Jahren als Profi eines gelernt habe, dann das man hinfallen darf aber auch wieder aufstehen muss! Und das werde ich.

Mir bleiben noch 2 Jahre Zeit meinen Ausbilder, den Lehrern und die Prüfungskommission von meinem Fertig- und Fähigkeiten zu überzeugen. Und wenn ich nicht diesen Ehrgeiz hätte, wäre ich im Sport sicher nicht so weit gekommen. Drum werden die Prioritäten nun anders gesetzt um mich für die Abschlussprüfung in eine gute Ausgangsposition zu bringen.

Sportlich war diese Woche sehr entspannt. Zurzeit trainiere ich nach Lust und Laune, wobei ich wieder vermehrt die Lust aufs Laufen spüre. Evtl. werde ich zum Herbst noch einen Marathon laufen und nächstes Jahr noch etwas weiter gehen. Dieses Wochenende habe ich zB. auch den Zugspitze-Ultratrail verfolgt. Es handelt sich dabei um einen Ultratraillauf über 102km und knappen 5.500hm. Da ich vor ein paar Jahren ja schon einmal einen Post zum Thema gemacht habe, wer weiß vielleicht probiere ich das Mal! Zurzeit vereint es alles, worauf ich momentan sportlich Lust drauf habe: Ausdauerlauf, Berge, Abenteuer.

Meine Freundin und ich waren dieses Wochenende auch wieder unterwegs. Sowohl im See, also auch in Laufschuhen und mit dem Rennrad. Außerdem läuft ja auch noch die Fußball-WM wo das ein oder andere Spiel geschaut wird. Abends verbringe ich zurzeit meistens die Zeit mit Swift, der Progammiersprache von Apple. Eben, alles worauf ich gerade Lust habe.

Ich hoffe ihr genießt auch euer Leben, denn das in schlussendlich das Wichtigste!

Schöne Sonntag,

Stephan

Advertisements

2 Gedanken zu “Morgen scheint auch wieder die Sonne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s