Work-Life-Balance.

Davon liest und hört man immer wieder. Dabei muss ich sagen das die Zeit um einen herum manchmal so schnell vergeht, dass ich mir über sowas garkeine Gedanken machen muss. Ob das immer gut ist, sei auch mal dahin gestellt. Doch wenn ich jetzt in diesem Moment auf die Uhr schauen ist es Sonntagmittag 12:45Uhr. Tja und wo ist die Zeit geblieben, als ich letzte Woche vor dem Laptop saß und die über die Woche berichtet hatte.

Diese Woche war wirklich abwechslungsreich. Schön, denn so hatte man keine Langeweile. Es war auch nicht stressig, sondern ging immer eben weg. Auf der Arbeit lief es ganz wunderbar und ich hab einige Sachen erledigen und Probleme lösen können. Das ist ja immer ein tolles Gefühl, denn man 1-2 Tage über ein Programmierproblem sitzt und dann plötzlich die Lösung findet.

fullsizeoutput_1489

Der Sport war diese Woche ebenso abwechslungsreich, auch wenn ich beim Laufen am Ende der Woche etwas Müdigkeit verspürte. Aber das schaut morgen vielleicht schon wieder ganz anders aus. Diese Woche war ich noch einmal im See schwimmen und 2mal auf dem Rennrad. Einmal auf der Rolle mit Zwift und gestern 3h mit meine Freundin zusammen.

fullsizeoutput_14a5

Gestern war ich dann noch bei einem guten Freund und habe ich beim Beton mischen und Steine setzen in seiner Scheune geholfen. War körperlich mal etwas anderes als Laufen, Radfahren, Schwimmen und Athletik. Hat auf jeden Fall eine Menge Spaß gemacht und war eine schöne Abwechslung. Mit dem Ergebniss waren wir am Ende auch sehr zufrieden.

fullsizeoutput_149dfullsizeoutput_149c

Tja und dann hatte ich mal wieder so eine schlaflose Nacht. Ich beschäftige mich dann mit Sachen, dir mir noch so im Kopf rumschwirren. Ein Thema ist ja die IT-Sicherheit. Einfach weil ich mit dem Thema täglich auf Arbeit in Berührung komme und sehr interessiert. Bevor ich die jetztige Ausbildung angefangen habe, hatte ich auch im SmartHome-/IoT-Bereich zu tun, wo ebenfalls das Thema Sicherheit ein nicht ganz unwichtiger Aspekt ist. Jedenfalls spielte ich so mit meinem Handy rum und fand dann doch tatsächlich einige offene Zugänge von HomeMatic-Anlage. Das heißt, bei privaten Personen die alles ordentlich Zuhause eingerichten, (Rollos, Heizung, Licht, Haustüren) jedoch vergessen haben (oder im Glauben sind, sie findet eh niemand) das Standart-Adminpassword ab Werk zu ändern bzw. in diesem Fall noch schlimmer, keine fürs Login gesetzt haben.

AD79E35F-CA65-47FC-8DC7-F4311FD1AA0DDA1A87AC-1AAF-476E-B908-DCFE046DAE68

Tja, mich hat die Sache ja keine Ruhe gelassen und habe in der Nacht zu dem Thema einen Beitrag geschrieben. Worum es mir eigentlich geht ist, jeder – wirklich jeder sollte starke Passwörter im Internet verwenden. Solche Einstellungen wie „mich findet eh niemand“ oder „ich hab nichts zu verbergen“ sind einfach grob fahrlässig und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, das Theater groß.

Also nehmt euch heute mal 5min Zeit und überlegt, wann ihr das letzte Mal euer Passwort/Passwörter geändert hat. Groß-/Kleinbuchstaben, Zahlen, Sonderzeichen sind heute einfach Standart.

In diesem Sinne einen sicheren, schönen Sonntag!

Stephan


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s