Hallo Frühling.

Mensch, die letzten Tage wurden wir ja wirklich sehr verwöhnt und so etwas für Frühling machte sich bei uns breit. Temperaturen über 10°C und Sonne satt. Klar, da nutzt man gerne die Gelegenheit um draußen zu sein. So machten meine Freundin und ich uns gestern auf den Weg zur Ostsee und wanderten was das Zeug hielt bzw. das Wetter hergab. Um es kam einen wieder die Gewissheit, Ostsee geht immer und wenn man Strand ist, scheint alles im Leben erstmal egal. Man nutzt es jedoch viel zu selten.

Ob es am Wetter lag oder ob es an meine Anmeldung zum Marathon für Ende April (Es wird der Darß-Marathon werden! Die gute Somi von seifenblasenlebenblog.wordpress.com hat es am Schnellsten gewusst.), ich weiß es nicht. Aber gestern hab ich außerdem meinen ersten längeren Lauf von knapp 2h absolviert.

Ich war überrascht wie locker es doch ging, aber nach dem Tag mit langen Lauf und Ostsee hab ich die Beine abends ganz schön gemerkt. Die Motivation ist mittlerweile aber da und die kommenden Wochen werden zeigen, was auf dem Darß dann möglich ist.

Was ist die Woche sonst noch passiert? Seit Dienstag bin ich stolzer Besitzer eines iPhone XR in Schwarz und 128GB Speicher.

Mein altes 6S hat nach knapp 4 Jahren ausgedient und durch meine Vertragsverlängerung hab ich dann zugeschlagen. Zugegeben, von der Größe des XR war ich am Anfang ganz schön erschrocken, aber spätestens am Donnerstag hatte ich mich dran gewöhnt. Nach der Einrichtung des Handys war die erste Aktion wieder mit coconutBattery erstmal den Akku-Status auszulesen. Ich möchte genauso wie bei meinem MacBook Pro diesen für mich/uns protokollieren und veröffentlichen. Der erste Wert schaut jedenfalls noch ganz gut aus:

Bildschirmfoto 2019-02-12 um 20.40.53

Schon jetzt muss ich einen großen Pluspunkt nennen. Der Akku! Denn ich schaffe locker 2,5 Tage bei 3-4h Benutzung täglich und das Ding ist fast nicht leer zubekommen. Wirklich kein Vergleich gegenüber meinem 6S, welches ich täglich manchmal auch 2x täglich laden musste.

Außerdem habe ich die Zeit nach der Arbeit genutzt um mich weiter mit dem Thema Netzwerksicherheit sowie Python auseinander zu setzen. Mittlerweile hab ich gelernt wie man Python-Dateien in der Kommandozeile bzw. Terminal aufruft und zusätzlich Parameter übergibt. Eine evtl. nicht ganz uninteressante Sache, will man gewisse Programme dynamisch steuern.

Bildschirmfoto 2019-02-10 um 12.48.37

In meinem Beispiel im Bild übergebe ich meinen kleinen Python-Programm (rechts) eine Text-Datei (oben). Im Terminal wird dann ausgegeben wieviele Wörter bzw. Zeilen sind in der Text-Datei vorhanden. Übergebe ich keine Datei, dann kommt die Meldung „Keine Parameter angegeben!“.

Ich bisschen Spielerei aber für zukünftige Programme evtl. gerade im Server-Bereich ohne Desktopoberfläche nicht verkehrt.

Zum Schluss noch ein Wort zum Community-Tower Projekt, damit wird es nächste Woche bzw. spätestens übernächste Woche weitergehen. Das nächste Teil für unseren Rechner ist schon bestellt, also seid gespannt.

In diesem Sinne einen schönen Sonntag noch und genießt das Wetter.

Stephan

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Hallo Frühling.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s